Home

Navigation

Suche

Inhalt


Der Schülerclub in der Geißenweide

Unser Schülerclub besteht hier in der Grundschule an der Geißenweide seit dem Oktober 2002. FiPP e.V. (Fortbildungsinstitut für die pädagogische Praxis) ist ein langjähriger Kooperationspartner von Schulen. Verbindungen zwischen Jugendhilfe, Schule und Gemeinwesen zu schaffen, gehört zu den wichtigsten Zielen des Trägers.

Schule und Schülerclub arbeiten eng zusammen, um die Schule gemeinsam zu einem Ort zu machen, an dem sich alle Kinder wohl und angenommen fühlen und mitbestimmen können.

Ausgangspunkt unserer Arbeit war die Überlegung, dass Kinder und Jugendliche die Möglichkeit erhalten müssen, Erlebnisräume für die Zeit nach der Schule in ihrem Stadtteil selbst zu gestalten. Die Schüler/innen lernen so „ihre“ Schule unter einem ganz neuen Blickwinkel kennen. Zum anderen wirken die Freizeitaktivitäten hier auch auf das Leben in der Schule zurück.

Unser Club ist vor allem für die 10 - bis 15-jährigen gedacht. Jeden Nachmittag im Anschluss an die Schule sind Schüler/innen im Schülerclub. Hier verbringen sie ihre Freizeit. Und „Ehemalige“, die inzwischen weiterführende Schulen besuchen, halten uns die Treue. Sie engagieren sich zum Teil auch ehrenamtlich im Club.

Wir arbeiten nach dem Ansatz der „offenen Kinder- und Jugendarbeit“. „Offen“ heißt für uns vor allem, dass unsere Clubbesucher/innen mitentscheiden, was sie unternehmen möchten – ob Musik hören, Trommeln, Gitarren spielen, Sport treiben, mit anderen etwas spielen (Schach, Karten- und Brettspiele), am Computer arbeiten, usw. Neue Ideen, die sich gemeinsam realisieren lassen, sind bei uns immer gefragt. Den größten Anteil an der Gestaltung der Angebote haben die Kinder selbst. Wesentlicher Arbeitsansatz – der auch Leitlinie des Trägers FiPP e.V. ist – ist ihre Partizipation.

Fachliteratur, Weltatlas, Duden und andere Lexika und Internet stehen den Kindern zur Verfügung als Hilfsmittel zum Hausaufgabenmachen und recherchieren.

Gut sichtbar für jeden hängen Club- und Streitschlichterregeln an der Wand und an der Tür. Gemeinsam mit den Schüler/innen wurde auf diese Weise der soziale Umgang im Schülerclub vereinbart.

Zusammen mit den Kindern wurden und werden die unterschiedlichsten Aktionen und Projekte durchgeführt. Dazu gehören z.B.:

  • Vorträge über andere Länder oder über ausgewählte Themen bei denen Filme oder Bilder gezeigt werden

  • Stadterkundungen durch Berlin

  • Feste und Turniere

  • Übernachtungen

  • Klassenfahrten

  • Ferienprogramm- und Touren

  • Projekte mit Klassen

  • Schachclub für Anfänger und Fortgeschrittene


Kontakt:

Luis A. L. Falconere


Telefon: 030 - 252 00 442
Telefax: 030 - 252 00 443
E-Mail: sc-geissenweide[a]fippev.de
Homepage: Grafik Externer Link FiPP e.V.



Mitglied im Berliner Schulnetz - unterstützt von der Berliner Sparkasse
Zum Seitenanfang springen